Umbau Sand, Trogen

Umbau Appenzellerhaus
2012 Trogen

Schon vor der umfassenden Modernisierung wurde das schöne Appenzeller Bauernhaus von einem jungen Künstlerpaar bewohnt.
Verschiedene Unzufriedenheiten funktionaler Art, wie zu geringe Raumhöhen, ungünstige Treppenpositionen, unbefriedigende Badezimmersituation, als auch Unzulänglichkeiten energetischer Art, führten zur mutigen Entscheidung, die Wohnsituation grundlegend zu überdenken.
Die Geschosshöhen sind vergrössert worden, die Fensterpositionen entsprechend verschoben. Die gestemmte Fassade musste ohnehin erneuert werden, bald schon wird das naturbelassene Fichtenholz wieder nachdunkeln.
Die Gebäudehülle ist atmungsaktiv nachgedämmt worden, so dass das ganze Haus neu mit einer Luft-Wasser Wärmepumpe beheizt werden kann.
Der Kachelofen aber bleibt Bestandteil des Wohlfühlklimas und wird gerne benutzt.